Teckel

von  der  Matthiseiche

A-WURF

Alva vom Osterbruch

BHP I_III, ESw, SchwhK, SchwhK/40, sfk, Sp/J, VP, Wa.T - Katarakt/PRA frei und OI frei

GS 2019 Rommel von Rominten

BhFK/95/J, BhN(D), ESw, SchwhK/J, Sp/J, SP, Sw/20, VPoSP, Wa.T - crd-Pra frei und OI frei

Aus unserem A-Wurf sind alle Welpen zu ihren neuen Besitzern gewechselt.

 

Unseren B-Wurf planen  wir erst für 2024!

Am Samstag, 19.6.2021 kurz nach Mitternacht war es soweit. Unsere Alva vom Osterbruch hat 8 kerngesunde Welpen zur Welt gebracht. Es sind 5 Rüden und 3 Hündinnen, alle dunkel-saufarben. Eine großartige Leistung und echte Überraschung. In den ersten 3 Tagen haben sie schon ordentlich zugelegt. Welpen und Hündin sind fit und entspannt, was wünscht man sich mehr.

Schaut sie Euch an! 😃

1. Woche

Die Kleinen saugen wie die Weltmeister. Heute sind sie genau eine Woche alt und haben ihr Gewicht fast verdoppelt. Es wird ausgiebig geschlafen und gekuschelt oder auch ein Ausflug zur anderen Ecke der Wurfkiste gemacht. Unter der Holzkante und hinter Mama’s Rücken schläft es sich besonders behaglich. 😊

2. Woche

Die Welpen haben weiter zugenommen und machen längere Schlafpausen zwischen den “Trinkgelagen”. Das erlaubt Alva, morgens wieder eine kleine Runde mit mir zu drehen, ohne dass zu Hause jemand verhungert. Sie genießt es in vollen Zügen. Der erste hat heute Morgen die Augen auf gemacht. Bei den anderen ist zu erkennen, dass es im Laufe der nächsten 24 Studen auch soweit ist. Dann dauert es noch 2-3 Tage, bis die Welpen richtig fokussieren können. Wir richten uns schon mal darauf ein, dass dann das große Krabbeln beginnt. 😉

Nachtrag: Am 14. Tag gab es die erste Wurmkur, hmmm. Alle haben sie gut vertragen. Woche 3 kann kommen!

3. Woche

Nun kommt Bewegung in die Wurfkiste. Die Kleinen reagieren auf Ansprache und Geräusche und erkunden ihre Umgebung. Dabei wird auch schon mal ein Blick vor die Behausung riskiert. Ganz beliebt ist es, Kot und Urin selbständig und ausserhalb der Wurfkiste abzusetzen. Sehr schön!

Seit Tag 22 füttern wir einmal täglich zu, damit auch alle satt und zufrieden sind. Wem es nicht schnell genug geht, der schaut auch schon mal in Mama’s Futterschale nach, ob man das Trockenfutter nicht auch schon klein bekommt. 😄

Zwischen Fressen und Schlafen gibt es jetzt erste Spielphasen. Auch der erste Besuch wurde positiv in Empfang genommen. Mama Alva hat es wachsam aber freundlich begleitet und zeigt stolz, dass sie Zuwachs bekommen hat. Sie macht es wirklich prima! 

 

 

 4. Woche

Diese Woche war es ganz spannend! Die Welpen haben Bewegungsdrang und durften das erste Mal in den Auslauf im Garten. Da gibt es soo viel zu entdecken. Alles wird ausgiebig erkundet und beknabbert. Natürlich waren sie anfangs schnell müde, aber bei dem tollen Wetter darf man auch mal ein Nickerchen in der Transportbox im Garten machen. Toller Nebeneffekt, die Transportbox, die uns in den Garten bringt ist neuer Lieblingsschlafplatz. 😎
Die kleinen Zähnchen kommen jetzt durch und da wird der eigene Hinterlauf, der Nachbar oder Mama’s Rute schon mal zum Beißspielzeug. 😄
Ende der Woche gab es dann die 2. Wurmkur – lecker!

 

 5. Woche

Tja, kaum eine Woche im Auslauf sind sie schon flink wie Wiesel. Wir mussten uns regelrecht auf die Lauer legen, um ein paar gute Bilder zu bekommen. Auf dem Spielplan standen: Betonrohr verteidigen, unter dem Holzstapel durchkriechen, den Schnüffelteppich durchsuchen und die Pfeife kennenlernen. Zudem konnten sie viele verschiedene Menschen kennenlernen.

Das Wetter erlaubte es, dass auch die Pausen im Garten gemacht werden konnten. So haben die Kleinen fast den ganzen Tag an der frischen Luft verbracht und nachts dementsprechend gut geschlafen. 😉

 

 6. Woche

Die Rasselband wird immer aktiver. Das Wetter war in dieser Woche weniger warm und sonnig und 3 Regentage zwangen uns, im Haus zu bleiben. Da wurde der Welpenbereich kurzerhand um das gesamte Wohn- und Esszimmer erweitert. Was für ein Spass! Unter den Möbeln passt man bequem drunter durch und die vielen Kissen der Gartenstühle sind herrlich, um Höhlen zu bauen. Auch Zeitungen wurden probiert. 😄

Ausserdem kam viel Welpenbesuch. Fast alle neuen Besitzer waren einmal da, um den Nachwuchs zu begrüßen und in Augenschein zu nehmen. Alva hat stolz ihre Welpen präsentiert und natürlich beaufsichtigt, dass keiner abhanden kommt. Sie macht das wirklich toll – ganz freundlich und gelassen.

Und dann konnten doch noch mal alle in den Garten. Unter dem Holzstapel durchkriechen, den Bau verteidigen und anknabbern, waren die Lieblingsbeschäftigungen. Zum Ende der Woche haben sich alle Welpen mal auf dem Tisch präsentiert. Noch nicht im Stand, aber es wird. Die nächste Woche kann kommen.

 7. Woche

In der sonnigen Zeit wurde der Gartenspielplatz gut ausgenutzt. Es gab ein paar neue Spielsachen, die Pfeife wurde genauestens untersucht, erste Grabarbeiten wurden gestartet – auch mal direkt am Zaun. Vielleicht kommen wir ja drunter durch? Auch gab es Anfang der Woche noch mal viel Besuch. Bei Regen wurde da Wohnzimmer nun völlig auf den Kopf gestellt: Jagdzeitungen sind scheinbar besonders schmackhaft. Die Möbel lassen sie allerdings in Ruhe. Gut so!

Den ersten Fremdhundebesuch und die erste Autofahrt haben sie erfolgreich gemeistert, und sich auf einem großen Parkplatz über all den Turbel gewundert. Schade nur, dass sie da noch nicht rum laufen dürfen… 😄 Angst kennen sie keine.

8. Woche

Was für eine spannende Woche! Der Aktionsradius unserer Welpen wird immer größer. Der große Garten darf nun immer öfter im Alleingang erkundet werden. Es gab den ersten Spaziergang an der Leine. Das Treiben am Strassenrand wurde genauestens beäugt. Dazu hatten wir einen teil unseres Außengeheges auf den Grünstreifen verlagert und ein paar Zaungäste dazugebeten: Fahrradfahrer, Inlineskater… seht selbst. Und dann gab es zum Ende der Woche die Wurfabnahme durch unsere Zuchwartin, das Chippen und das Impfen beim Tierarzt. Haben sie alles super gemacht und die Zuchtwartin war sichtlich zufrieden: ein schöner, harmonischer, fehlerfreier Wurf. das freut uns als Züchter natürlich besonders! Nun sind die Heimtierpässe ausgestellt und in der kommenden Woche ziehen die ersten Welpen aus. Sie werden uns fehlen!

9. Woche

Die 9. Woche war ausgesprochen turbulent. Die ersten 4 Welpen haben uns verlassen, doch weniger Welpen bedeuten nicht gleichzeitig weniger Überraschungen. Die findigen Racker wissen schnell, wann sie groß genug sind, um aus ihrem Auslauf auszubrechen. Papierwaren sollten definitiv besser gesichert werden! 😂

Um die Welpen weiter zu fördern und auszulasten, haben wir mit der Konditionierung für Sitz und Platz begonnen, die Grundlagen für den Rückruf gefestigt und das Gehen an der Leine weiter geübt. Zudem nehmen wir sie jetzt mit ins Revier. Solang Mutti an der Leine bleibt, sind die Welpen zum Glück nicht weit.

Wir freuen uns sehr, dass alle neuen Besitzer mit unserer Vorarbeit zufrieden sind. Autofahren, Beißhemmung, Orientierung am Menschen laufen optimal. Neues wird interessiert bestaunt und auch nachts kamen die Kleinen schnell zur Ruhe. Sehr schön! Wir hoffen, dass es weiter so gut läuft.

 

10. und letzte Woche

Eine tolle und aufregende Welpenzeit geht zu Ende. In der 10. Woche sind auch die letzten Welpen ausgezogen. Einzig Alia und Apollo sind noch da – Alia, weil sie bei uns bleibt und Apollo, weil er erst in ein paar Wochen nach der Tollwutimpfing zu seinem neuen Besitzer nach England einreisen darf.

Wir haben diese Woche jeden Sonnenstrahl genutzt und unsere Reviergänge (welpengerecht) ausgedehnt. Da gibt es ja so viel zu entdecken…

Auch erreichen uns Bilder aus den neuen Heimen unserer Zwerge, was das Züchterherz natürlich immer freut! Allen geht es gut, das ist es, was wir uns gewünscht haben! Wir wünschen der Großfamilie von der Matthiseiche eine tolle weitree Welpenzeit und freuen uns auf ein Wiedersehen mit der Rasselbande zum 1. Geburtstag! 😉